20 Jahre GG
#1

Bin gerade etwas sentimental und habe mit einem Glas Wein auf Stars Hollows angestoßen. Zwanzig Jahre. Für mich persönlich dreizehn Jahre, ich habe erst im Herbst 2007 die "Gilmore Girls" für mich entdeckt.

Der Tagesspiegel würdigte heute das Jubiläum:
https://www.tagesspiegel.de/kultur/20-ja...42460.html
Zitieren
#2

Und die alljährlichen Herbst-Gerüchte zu Staffel 9 packe ich auch mal in diesen Thread:

https://tvline.com/2020/10/07/gilmore-gi...d-revival/
Zitieren
#3

Oh ganz verpasst, ich werd mit dem morgigen Kaffee dann darauf anstoßen Big Grin

20 Jahre ist schon eine lange Zeit. Finde die Serie ist ganz gut gealtert, denke da gibts auch heute noch einiges, womit viele sich identifizieren können.
Zitieren
#4

Eigentlich geht es bei GG ja um "ewige" Themen. Smile Stimmt schon, die Serie ist gut gealtert, aber wenn man das heute schaut, merkt man doch, dass sich einiges geändert hat. Technisch zum Beispiel, aber auch gesellschaftlich. Wen Richard und Emily wohl im November wählen würden?
Zitieren
#5

Ha ha, das ist echt eine gute Frage!!! Normalerweise natürlich Republikaner, aber dass sie Trump wählen würden, kann ich mir definitiv nicht vorstellen. Ich habe direkt eine Szene vor Augen, wie sich Richard über seine Dummheit lustig macht. Big Grin
Zitieren
#6

haha ja die Szene kann ich mir auch gut vorstellen Hehe  Normalerweise sicher Republikaner aber bei Trump könnten sie eine Ausnahme machen.
Zitieren
#7

Tja, im Prinzip gebe ich Euch recht. Aber eventuell sind die USA inzwischen so gespalten, dass die Großeltern trotz Spott über ihn den aktuellen Präsidenten wieder wählen würden. Man markt halt, dass die Show von einer vermutlich liberalen Frau geschrieben wurde, und dass sie in einem Ostküstenstaat spielt. Dadurch wirken Richard und Emily nicht ganz so dogmatisch. Aber in der Realität gäben eventuell Ängste vor einem kommenden Minderheiten-Status für Angelsachsen, vor Plünderern, auch vor Steuererhöhungen für Gutsituierte, dazu auf der anderen Seite die Hoffnung auf ein restriktiveres Abtreibungsrecht den Ausschlag. Als die kleine Lorelai schwanger war, wurde keinen Moment über die Möglichkeit einer Abtreibung nachgedacht (wenn ich mich richtig erinnere, die Szene mit Richard, Emily und Christophers Eltern).
Zitieren
#8

PS: Und ich gucke jetzt "The Trial of the Chicago 7" (Netflix). Passt dazu.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste