Hm, das gehört zu den Dingen, die ich vielleicht beim Nachlesen herausfinde (oder auch nicht): Ich dachte auch, dass man beim neuen Durchlauf nichts mehr weiß. Welcher Sohn hat das Buch geschrieben, Gruseltriosohn?

Ich fand Claudia einfach ganz sympathisch (schon die erste Fassung 1986), unabhängig von ihrem Handeln. Genauso wie Egon.
Zitieren

Ja, der Gruseltriosohn hat es geschrieben. Einmal hat man ihm am Schreibtisch gesehen, wo er den letzten Satz geschrieben hat („Der Anfang ist das Ende, der Ende ist der Anfang“).
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste